Mit welchen Arbeiten der Umbau beginnt …

Von außen sieht alles noch ganz friedlich aus. Aber es geht schon los: Im ersten Schritt wird das Gebäude innen komplett leer geräumt.

Dann werden die Bauteile, die nicht mehr benötigt werden ausgebaut: Das sind die WC-Anlagen mit dem dazugehörigen Rohrsystem und Teile der bestehenden Lüftungstechnik.

IMG_5906

Auch die Lüftungsrohre aus der Zeit des Umbaus zum ABC-Bunker in den 1980-Jahren müssen ausgebaut werden. Foto: StadtA MA – ISG

Dann müssen noch  ca. 125 m3 Mauerwerk und ca. 375 m3 Beton entfernt werden: Davon sind ca. 100 m3 Stahlbetonwände, und ca. 275 m3 Stahlbetondecken, die nicht mehr benötigt werden. Die restlichen Mengen fallen beim Ausbau der Treppe im rückwärtigen Gebäudeteil an und bei den Vorarbeiten auf der Dachfläche für die Aufstockung.

Kommentieren