Auszeichnung „Nationale Projekte des Städtebaus“ für 2015 in Berlin

Jetzt ist es offiziell! Am 26.1.2016 übergab Bundesbauministerin Barbara Hendricks in Berlin die Urkunden für die Projekte der Förderunde 2015 „Nationale Projekte Städtebau“.

Kultur- und Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch reiste gemeinsam mit Dr. Ulrich Nieß, Leiter des Stadtarchivs – Institut für Stadtgeschichte (ISG), nach Berlin, um die Urkunde für die bundesweit höchste Förderzusage über 6,6 Millionen Euro persönlich entgegen zu nehmen:  Als „Nationale Projekte des Städtebaus“ werden Bauvorhaben mit besonderer überregionaler Bedeutung und Qualität gefördert. Wir werden über dies Förderung des Städtebaus noch ausführlicher berichten.

Kommentare

  1. Ein sehr ausgezeichneter Post, der alles hervorragend zusammen fasst. Ich habe mich damals auch durch alle Neuling-Guides gelesen bevor ich dann nutzliche Auskunft gefunden habe. Bei mir ist es immer so, dass ich die meisten Tipps für mehr Einflussbereiche zwar kenne, aber dann doch nicht umsetzte. So einen Beitrag zu lesen motiviert dann wieder – habe ich gedacht und bin weiter gesurft. Sowas ist äußerst helfend! Aber es gibt noch ein Aufgabe dazu – Virtuelle Datenräume DDraum. Es ist vor allem schön zu wissen, dass alle mal klein angefangen habe. Das ist zwar eigentlich klar, aber wird gern vergessen.

Kommentieren