Von Mai, 2016

Der Sand kommt weg

Nein, das ist kein Einstieg in Mannheims Kanalisation, sondern der Einstieg in die Luftfilteranlage des Bunkers. Zur Erinnerung: als der Bunker in den Zeiten des Kalten Krieges atomsicher gemacht wurde, bekamen die Stockwerke drei und vier einen Anbau, der mit Sand gefüllt wurde.

Das Marchivum und seine Nachbarn – die Neckarstadt stellt sich vor

Zu Besuch in der Neckarstadt, einem Ort „liebevoller Vernachlässigung“ (Dr. Christoph Popp). Ein Ort, der auch in der Mannheimer Stadtgeschichte keine so glanzvolle Rolle wie die Quadrate spielt – und doch spannende Geschichten bereithält. Am Samstag den 21. Mai 2016 hatte das Stadtarchiv anlässlich des Tages für Städtebauföderung zu einer Führung durch Neckarstadt und Jungbusch…

Facelift für Mannheims Hochbunker

In den späten 70er Jahren hat die bunte Flower-Power-Bewegung auch Otto Normalverbraucher erreicht. Während der Bundesgartenschau 1975 gibt präsentiert sich Mannheim neu und vor allem bunt. Nur die tristen grauen Kolosse aus einer Zeit, die man jetzt endlich mal vergessen möchte, stören in Mannheims Stadtbild – vor allem in Stadtteilen wie Waldhof, Käfertal, Schönau, genau…

Relikte des Kalten Krieges – der Regierungsbunker

Bad Neuenahr-Ahrweiler – ein hübsches Städtchen unweit von Bonn. Mit seinen prächtigen Fachwerkhäusern, der schönen landschaftlichen Lage und heilenden Natriumquellen zieht es viele Besucher an. Doch es gibt noch eine andere, düsterere Attraktion, die die Touristen anlockt. Eine, die eng mit der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland verwoben ist. Hier, zwischen den Rebhängen des Ahrtals, befinden…

Zur Filmpremiere: Das ist meine Meinung …

Am Samstagnachmittag wurde der Zeitzeugen-Film mit ihren „Erinnerungen an den Hochbunker in der Neckarstadt“ den Freunden des Stadtarchivs Mannheim e.V. im Cineplex Mannheim vorgestellt. Wir wollten einmal wissen, wie ein Jugendlicher so einen Film wahrnimmt. Hier ein direkter, unverfälschter Bericht ….