Schlagwörter Ochsenpferchbunker

2013: Erblast D – eine Ausstellung

Das 3.OG im Bunker war 2013 die letzte Station einer ganz außergewöhnliche Kunstinstallation: 24 Arbeiten der gebürtigen Mannheimerin Uscha Rudek-Werlé beschäftigen sich mit dem Holocaust.

Facelift für Mannheims Hochbunker

In den späten 70er Jahren hat die bunte Flower-Power-Bewegung auch Otto Normalverbraucher erreicht. Während der Bundesgartenschau 1975 gibt präsentiert sich Mannheim neu und vor allem bunt. Nur die tristen grauen Kolosse aus einer Zeit, die man jetzt endlich mal vergessen möchte, stören in Mannheims Stadtbild – vor allem in Stadtteilen wie Waldhof, Käfertal, Schönau, genau…

Zur Geschichte des Ochsenpferchbunkers

Der Ochsenpferchbunker ist der größte Hochbunker Mannheims. Er liegt an der Ecke Bürgermeister-Fuchs-Straße/ Helmholtzstraße, direkt am Brückenkopf zur Jungbuschbrücke. Er wurde 1940 – 43 erbaut und erinnerte damals mit seinen beiden wuchtigen Ecktürmen an eine mittelalterliche Wehranlage.